Innerbetriebliche Beschwerdestellen Konkurrenz für Betriebsräte oder Chance für eine Antidiskriminierungskultur im Betrieb?

Die Innerbetriebliche Beschwerdestellen nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG)
Jeder Betrieb ist laut § 13 AGG verpflichtet, eine Beschwerdestelle gegen Diskriminierung und Belästigung einzurichten. Ist aber nicht der Betriebsrat für alle Konfliktfelder, die Arbeitnehmende betreffen, zuständig? Wozu braucht es noch eine Innerbetriebliche Beschwerdestelle, wo doch alle zum Betriebsrat kommen können? In diesem Seminar wollen wir uns anschauen, was das AGG im Hinblick auf das Beschwerderecht im Diskriminierungsfalle sagt und ausloten, inwiefern die Innerbetriebliche Beschwerdestelle eine Ergänzung der Betriebsrät*innen-Arbeit sein kann.
Welche Rolle spielt der Betriebsrat bei der Umsetzung des AGG? Welche Pflichten hat der Arbeitgeber? Sicher ist, dass es nicht nur bei der Ausgestaltung der Beschwerdestelle die Expertise von Betriebsrät*innen braucht, sondern manchmal auch bereits dabei, den Arbeitgeber überhaupt dazu zu bewegen, den im AGG verankerten Pflichten zu entsprechen. Damit das Beschwerdeverfahren zu einer innerbetrieblichen Konflikt- und Antidiskriminierungskultur beitragen kann, sind eine offene Informationspolitik und eine breite Einbeziehung von Belegschaft und Management wichtig.
Wer, wenn nicht der Betriebsrat, kann diese Prozesse befördern und gestalten?

Nutzen für die Praxis

Sicheres Gespür für Diskriminierung und Belästigung Praxisrelevantes Know-how zur Umsetzung innerbetrieblichen Beschwerdeverfahren
Themenschwerpunkte
Diskriminierung, Belästigung, Mobbing, Konflikte: Begriffsklärung Aufgaben einer Beschwerdestelle
Die einzelnen Schritte des Beschwerdeverfahrens Arbeitsrechtliche und andere Konsequenzen
Verhältnis zu anderen Beschwerdeverfahren, v. a. gemäß BetrVG Unterschiede je nach Betriebsgröße
Einrichtung einer Beschwerdestelle Initiativrecht des Betriebsrats 

VA-Nr. 101.030
Anmeldefrist: 27.08.2021
vom: 27.09.2021 09:00
bis: 27.09.2021 16:00
Kosten: 190 € VA-Gebühr zzgl. ca. 60 € TP zzgl. MWST
Ermäßigung:
Teilnehmerzahl: 15
Veranstaltungsort: DGB Haus Bremen
Referent*innen: N/A