Dieses Seminar wird von dem Projekt ADA - Antidiskriminierung in der Arbeitswelt durchgeführt.

Phoenix-Empowerment-Basistraining

Phoenix-Empowerment-Basistraining

Menschen erfahren durch Rassismus Entwürdigung, Verletzung und Einschränkung ihrer Chancen auf ein gleichberechtigtes Leben. Rassismus zeigt sich in verschiedenen Formen, von physischer Gewalt bis zu subtilen Ausgrenzungen im Alltag. Obwohl alle Menschen von Rassismus betroffen sind, sind Personen mit Migrationsgeschichte besonders stark und direkt von den negativen Folgen betroffen. 

 Daher richtet sich dieses Training an Menschen, die persönlich mit Rassismen konfrontiert sind: People Of Color (POC), Schwarz gelesene Deutsche, Indigenous People, Migrant*innen, Menschen, deren persönliche Biografien zum Beispiel nach Afrika, Asien oder dem Pazifik zurückweisen.

In diesem Empowerment-Training diskutieren wir, wie wir trotz Rassismus ein selbstbestimmtes und selbstbewusstes Leben führen können. Wir reflektieren über Maßnahmen gegen rassistische Diskriminierung und wie wir uns gegen negative Stereotypen aus der Gesellschaft schützen können. Zudem betrachten wir unsere Position in der Arbeitswelt, wo uns ähnliche Herausforderungen begegnen.

POC-Mitglieder der GEW werden besonders ermutigt sich anzumelden. Eine gegrenzte Anzahl an Plätzen ist für Euch reserviert.

Dauer: 30.08 (Freitag): 16:00 Uhr bis 20.30 Uhr (Abendessen)
             31.08 (Samstag): 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr (Mittagspause)
             01.09 (Sonntag):  9:00 Uhr bis 16.00 Uhr (Mittagspause)

Anmeldung & Rückfragen: Die Plätze sind begrenzt, daher ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich. info@ada-bremen.de. Bitte                                                       mit Namen, Anschrift und Telefonnummer anmelden.

       Eine durchgehende Teilnahme an allen Trainingstagen ist unbedingt erforderlich!

VA-Nr. 400.114
Anmeldefrist: 29.08.2024
vom: 30.08.2024 16:00
bis: 01.09.2024 16:00
Kosten: frei
Ermäßigung:
Teilnehmerzahl: 6 - 20
Veranstaltungsort: Lidice Haus
Referent*innen: Austen P. Brandt Soma Said