Einstweilige Verfügung, Beschlussverfahren, Einigungsstelle - Rechtliche Instrumente innerbetrieblicher Konfliktschlichtung

Nicht immer lassen sich unterschiedliche Interessenlagen zwischen Arbeitgeber und Betriebsrat in direkten Verhandlungen auflösen. Scheinen die Differenzen unüberbrückbar, ist Hilfe von außen erforderlich. Für diesen Fall hat der Gesetzgeber unterschiedliche Möglichkeiten geschaffen.Welche Rechtlichen Möglichkeiten bestehen, wie sie funktionieren und eingesetzt werden können um zu einer Lösung zu gelangen ist Gegenstand dieses Seminars.

Nutzen für die Praxis

Nutzen für die Praxis
Kenntnisse über rechtliche Konfliktlösungsmöglichkeiten und deren rechtssichere Anwendung

Schwerpunkt

Themenschwerpunkte
  • Unterschiede und Gemeinsamkeiten verschiedener Arbeitsgerichtsverfahren
  • Aufgabenstellung und Voraussetzungen zur Anrufung des Arbeitsgerichts
  • Möglichkeiten zur Beendigung von Arbeitsgerichtsverfahren
  • Rechtsanwalt, Gerichtsverfahren, Einigungsstelle: Wer trägt die Kosten?
  • Aufgabenstellung und Voraussetzungen zur Anrufung der Einigungsstelle
  • Anrufung, Besetzung und Ablauf von Einigungsstellenverfahren
  • Erzwingbares / Freiwilliges Verfahren, Rechtswirkung und Umsetzung des Ergebnisses
  • Auswirkungen auf betriebliche Regelungen / Betriebsvereinbarungen
  • Konsequenzen für arbeitsvertragliche Vereinbarungen 

VA-Nr. 001.027
Anmeldefrist: 27.07.2020
vom: 02.09.2020 09:00
bis: 03.09.2020 16:00
Kosten: 365,-€ VA-Gebühr zzgl. ca. 110,-€ TP* zzgl. MWST, EZ, VP auf Wunsch
Ermäßigung:
Teilnehmerzahl: 14
Veranstaltungsort: Seminarort noch offen
Referent*innen: Günter Brauner

}