Hitze (frei) am Arbeitsplatz!? Was tun bei hohen Temperaturen am Arbeitsplatz?

Die Welt wird immer wärmer. Wir eilen von Hitzerekord zu Hitzerekord. 2018 waren es 41 Grad, 2019 wurden über 42 Grad gemessen. Wie soll das weitergehen? Für die Beschäftigten in den Betrieben sind hohe Temperaturen eine große gesundheitliche Herausforderung. „Hitzefrei“ ist gesetzlich nicht vorgesehen. Der Arbeitgeber hat im Rahmen seiner Fürsorgepflicht auf die Gesundheit und das Leben seiner Beschäftigten zu achten. Steigen die Temperaturen im Betrieb an, müssen Maßnahmen ergriffen werden, um eine Überhitzung der Beschäftigten zu verhindern. Was das genau sein kann, ist immer an den betrieblichen Gegebenheiten zu orientieren. Dazu gibt es gesetzliche Richtwerte und der Betriebsrat hat ein Mitbestimmungsrecht, was am besten für den Schutz der Gesundheit der Beschäftigten beitragen kann.


Nutzen für die Praxis

Nutzen für die Praxis
Fundierte Arbeitsschutzkenntnisse 
Rechtsicherheit in dem Themenfeld
Regelungskompetenzen

Schwerpunkt

Themenschwerpunkte
  • Welche gesetzlichen Grundlagen gibt es, wenn die Temperaturen steigen?
  • Welche Maßnahmen können ergriffen werden, um die Temperatur in den Betriebsräumen erträglich zu machen?
  • Wie sieht das Mitbestimmungsrecht des Betriebsrats insgesamt bei hohen Temperaturen aus?
  • Wie gestaltet sich die Zusammenarbeit des Betriebsrats mit den gesundheitlichen Stellen, wie BG, GAA, Betriebsarzt, etc.?
  • Welche Rechte ergeben sich für die Beschäftigten und wie kann der Betriebsrat sie unterstützen?
  • Welche Regelungen zum Schutz der Beschäftigten kann der Betriebsrat mit dem Arbeitgeber vereinbaren?
  • Welche Durchsetzungsmöglichkeiten hat der Betriebsrat, wenn der Arbeit nicht so richtig mitzieht?
  • Um diese Fragen soll es u.a. in der Schulung gehen. Betriebliche Beispiele der Teilnehmer/-innen fließen in die Themenbearbeitung ein. Aktuelle Rechtsprechung zum Thema wird die Thematik ergänzen.

VA-Nr. 101.014
Anmeldefrist: 17.05.2021
vom: 15.06.2021 09:00
bis: 15.06.2021 16:00
Kosten: 190,- € VA-Gebühr zzgl. ca. 60,- € TP* zzgl. MWST
Ermäßigung:
Teilnehmerzahl: 14
Veranstaltungsort: DGB Haus Bremen
Referent*innen: Günter Brauner