Werder Bremen - Zwischen Gesellschaft, Politik und modernem Fussball

 Der SV Werder Bremen und seine Fans haben sich in den vergangenen Jahren immer wieder in der Öffentlichkeit politisch positioniert. Der Verein und viele seiner Fans engagieren sich gegen menschenfeindliche Parolen; auf der anderen Seite werden aber auch Stimmen laut, die sagen: »Fußball ist Fußball, Politik bleibt Politik!« Über dieses Thema diskutieren wir in diesem dreitägigen Seminar und werden dabei auch mit Protagonisten sprechen. Wir planen dazu eine alternative Stadionführung mit einem Mitglied der Fanszene sowie ein Treffen mit einem hochrangigen Vertreter des Vereins. Darüber hinaus wollen wir aber auch die politische Seite in den Blick nehmen, uns über Themen wie Rassismus, Homophobie oder Antisemitismus in der Fußballszene informieren. Weiterhin werden wir uns der Kommerzialisierung des Profifußballs widmen, die durch teure Tickets, dem Verkauf von Namensrechten und korrupten Verbänden Schlagzeilen macht, um uns abschließend die Frage zu stellen, wie unpolitisch Fußball überhaupt noch sein darf. Das Seminar findet in Kooperation mit dem Fan-Projekt Bremen im OstKurvenSaal des Weserstadions statt. 

VA-Nr. 100.010
Anmeldefrist: 17.05.2021
vom: 31.05.2021 09:00
bis: 02.06.2021 14:00
Kosten:
Ermäßigung:
Teilnehmerzahl: 10
Veranstaltungsort: Ostkurvensaal im Weserstadion
Referent*innen: Felix Wesche Natalie Vogel