Die Gesellschaft der Bosse. Oder: Wer hat hier eigentlich das Sagen?

Die Einen stehen ja bekanntlich im Licht und die Anderen bekanntlich im Dunkel. Die Einen verfügen über ökonomischen Reichtum und die anderen schlagen sich mit prekären Beschäftigungsverhältnissen so durch. Die Einen haben einen großen Einfluss auf die Entwicklung der Gesellschaft. Und die Anderen? In einer demokratischen Gesellschaft sollten eigentlich alle gleichermaßen mitbestimmen. Doch ist dies auch tatsächlich der Fall, oder entscheidet am Ende doch der Geldbeutel darüber, welche Gesetze erlassen, welche Richtungsentscheidungen getroffen werden?
In dem Seminar sollen unterschiedliche Formen von Herrschaft diskutiert werden, um diese mit den demokratischen Grundlagen unserer Gesellschaft zu konfrontieren. Dabei soll deutlich werden: Die Demokratie, das sind letztlich wir alle – und nicht einige wenige.

VA-Nr. 200.020
Anmeldefrist: 16.10.2022
vom: 14.11.2022 10:00
bis: 18.11.2022 14:00
Kosten: 210,00 Euro
Ermäßigung: Gewerkschaftsmitglieder: 200,00 Euro / Erwerbslose: 100,00 Euro
Teilnehmerzahl: 12
Veranstaltungsort: Bad Zwischenahn Bildungs- und Freizeitstätte der Wirtschafts- und Sozialakademie der Arbeitnehmerkammer Bremen
Referent*innen: Raphael Beer