Führung und Gesundheit von Mitarbeiter*innen Auswirkungen von Führungsverhalten auf die Gesundheit der Beschäftigten

Das Führungsverhalten im Betrieb hat einen erheblichen Einfluss auf die Belastungssituation am Arbeitsplatz und insbesondere auf das psychische Wohlbefinden der Beschäftigten bei der Arbeit. Eine gute Arbeitsorganisation, die gerechte Verteilung der Arbeit, Lob und Wertschätzung und Kritik konstruktiv und sachlich zu formulieren, sollten Fähigkeiten guter Führungskräfte sein. Sind sie es nicht, wirken sie sich negativ auf die Belastungssituation der Beschäftigten aus.
In diesem Seminar werden Zusammenhänge zwischen Führungsverhalten und gesundheitlichen Folgewirkungen aufgezeigt. Es wird erarbeitet, wie belastendes Führungsverhalten ermittelt und bewertet werden kann und mit welchen Maßnahmen gegengesteuert werden kann. Ziel ist es, Handlungsstrategien zu entwickeln und das Betriebsklima als ein
konkretes Handlungsfeld zur Verbesserung der Mitarbeiter*innen-Vorgesetzten-Beziehung in den Fokus zu nehmen.

Schwerpunkt

Zusammenhänge zwischen
Führungsverhalten und psychischen Belastungen für
Beschäftigte / Unterstützung von Beschäftigten im
Umgang mit schwierigen Vorgesetzten / Analyse des
Führungsverhalten im Rahmen der Gefährdungsbeurteilung
psychischer Belastungen / Handlungsstrategien der
Interessenvertretung zur Veränderung des Führungsverhaltens
/ Maßnahmen zur Verbesserung des Betriebsklimas
/ Mitbestimmungsrechte und Überwachungsaufgaben

VA-Nr. 201.016
Anmeldefrist: 08.11.2022
vom: 23.11.2022 09:00
bis: 25.11.2022 16:00
Kosten: 630 € VA-Gebühr zzgl. ca. 245 € TP zzgl. MWST
Ermäßigung:
Teilnehmerzahl: 14
Veranstaltungsort: DGB Haus Bremen
Referent*innen: Godehard Baule